Effiziente Wärmetechnologien & Service - Gero Schulz
Zum Berg 4
19357 Karstädt-Boberow

Telefon: +49 38781 429540
Telefax: +49 38781 429541
Mobil: +49 174 606 75 00
E-Mail: info@waermetechnologien.de

Deutschlandweiter Service und Ausland! Mobil: +49 174 606 75 00

Ryll-Tech- , Veritherm-, Kago-Monopol Brennwertkessel

Effiziente Wärmetechnologien

Support – Vermittlung – Verkauf – Service – Wartung – Reparatur
Fragen? Interesse? Jetzt anrufen unter: +49 174 606 75 00

Service auf einen Blick


Als Spezialist für Ryll-Tech- , Veritherm-, Kago-Monopol Brennwertkessel, helfen wir Ihnen gerne weiter.
  • Parametrierung und Analyse der Steuerung
  • Gesamtbetrachtung ihrer Brennwertanlage
  • Leistungseinstellungen Öl bzw. Gasgebläse Brenner
  • Reinigung der Wärmetauscher und Neutralisationseinrichtung
  • Kontrolle Dichtigkeit von Heizölversorgungsleitungen
  • Emissionsmessung zur Effizienzbestimmung
  • Erstellung eines Meßdatenblattes
  • Abschluss eines Wartungsvertrages
  • Reparatur und Notdienst für Ryll-Tech Produkte, Veritherm-, Kago-Monopol-Brennwert
  • Versorgung und Beschaffung von Ersatzteilen
  • Berechnung von Schornsteinquerschnitten nach DIN
  • Vermittlung von Brennwertkessel
  • Beratung und Planung von Neu- und Austausch Anlagen

Wartungen, Reparaturen, Systemerweiterungen und Ersatzteile

Wir übernehmen deutschlandweit Wartungen, Reparaturen, Systemerweiterungen sowie Ersatzteile für Brennwert - Heizkessel der Ryll-Tech GmbH, Veritherm-, Kago-Monopol-Brennwert. Des Weiteren können wir Ihnen hierfür auch den Ankauf von gebrauchten und defekten Teilen des Brennwertkessels anbieten. Regelmäßige Servicetouren in Deutschland werden von uns seit 2012 regelmäßig organisiert.

Service von A bis Z

Durch die anhaltende Insolvenz der Ryll-Tech GmbH wird immer häufiger ein technischer Kundendienst für Reparaturen, Service und Ersatzteile benötigt.

Wenn Sie ein Problem mit Ryll-Tech Produkten haben, dann kontaktieren Sie uns einfach über das Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter +49 174 606 75 00.

Service rundum Ryll-Tech- , Veritherm-, Kago-Monopol Brennwertkessel


Über 20 Jahre Erfahrung

Mit dem Wissen aus über 20 Jahren Erfahrung mit der Vollbrennwerttechnik und Brennertechnik möchten wir Ihnen die Sicherheit geen, dass Sie durch unseren Service weiterhin bedient werden und Ihre Brennwertanlage betriebssicher, wirtschaftlich und störungsfrei arbeitet.
Durch das Fachgerechte eritteln von Betriebsdaten und die Begutachtung der Gesamtanlage gibt es eventuell Hinweise für Optimierungsmöglichkeiten und führt zur idealen Betriebsweise Ihrer Brennwertanlage. Dazu gehören Brennerlaufzeiten, Taktverhalten, Leistungsanpassung und die Erstellung der witterungsgeführten Steuerung, die oft nur vor Ort wegen der Gegebenheiten des Gebäudes und der vorhandenen hydraulischen Verhältnisse ermittelt und angepasst werden können.
Ryll-Tech Brennwertkessel

Ryll-Tech Brennwertkessel

Veritherm Brennwertkessel

Veritherm Brennwertkessel

Vielseitige Kombinationen


Sie interessieren sich für Brennwertkesselumbauten, Systemerweiterungen und Neuanlagen? Dann sind Sie hier genau richtig. Ich berate Sie umfassend in einem persönlichen Gespräch und zeige Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten für die Nutzung von effizienten Wärmetechnologien, auch in Verbindung mit Solaranlagen, Blockheizkraftwerke, Pufferspeicher oder Holzverbrennung.
Als ehemaliger Leiter für Technik, Entwicklung und Service der Ryll-Tech GmbH profitieren Sie von einem fundierten Fachwissen, einem persönlichen und zugleich direkten Service.

Ryll-Tech- , Veritherm-, Kago-Monopol Brennwertkessel


Wärmetechnologie Brennwertkessel

In der Brennwerttechnik speziell bei Warmwasserheizkesseln nach Wirkungsgradrichtlinie im Nennwärmeleistungsbereich von 4-400 KW wird viel diskutiert über Wirkungsgrade, Temperaturen, Abgasverluste, Heizkreissysteme, Schadstoffreduktion, CO² Einsparung, Abgasführungen usw. und in diesem Bericht soll die Brennwerttechnik in diesem Bereich mal etwas einfacher dargestellt werden, denn in Zeiten der Klimaerwärmung und Umweltverschmutzung spielt die Effizienz sowie die Ausnutzung der eingesetzten Brennstoffe eine immer wichtigere Rolle in der Heizungstechnik.

Wirkungsgrade von über 100%, mit denen oft geworben wird, sind natürlich völliger Unsinn. Energie, die man in der Brennwerttechnik durch Abkühlung und Kondensation des im Abgas enthaltenden Wasserdampfes gewinnt, immerhin bis zu 11%, werden zu dem normalen Wirkungsgrad einfach hinzuaddiert und schon hat man Wirkungsgrade von über 100%.

mehr erfahren

Dieser Blödsinn wird dann auch noch als hoch effizient verkauft, dabei ist die Energie die man mit der Brennwerttechnik nutzbar macht natürlich kein zusätzlicher Gewinn, sondern ein erheblicher Verlust, wenn man die Brennwerttechnik nicht nutzt. Normale Heizkessel, die ohne Brennwerttechnik arbeiten, gehören demnach ohnehin nicht mehr in den Markt, denn die Verluste durch Abgastemperaturen von 60°C und mehr sind in der heutigen Zeit nicht mehr zu verantworten. Seit 2015 dürfen daher nur noch Brennwertsysteme verkauft werden. Nun gibt es in der Praxis Brennwert Systeme, wodurch man die Abgase mit dem Rücklaufwasser des Heizungssystems abkühlt und somit versucht die Kondensation herbeizuführen. Da der Kondensationspunkt der Abgase aber bei ca. 45 bis 55°C liegt, darf das Rücklaufwasser des Heizungssystems nicht über 20-30°C liegen.

Mit diesen Temperaturen kann man Eier ausbrühten oder Legionellen züchten, aber ganz bestimmt nicht die allgemeinen und üblichen Heizungssysteme mit den notwendigen Temperaturen versorgen bzw. die Warmwasserversorgung gewährleisten. Außerdem sind Sie vom Heizungssystem abhängig und alles andere als eine Flächenheizung verbietet sich hiermit.

Liegen die Heizungssystemtemperaturen höher steigen auch die Verluste durch die fühlbare hohe Abgastemperatur allgemein ca. 6% und die nicht genutzte latente Kondensationsenergie von 6 bis 11% auf zusammen bis 17%! Da der Gesetzgeber einen maximalen Abgasverlust von 11% vorschreibt ist jede Heizungsanlage, die die Kondensationsenergie nicht nutzt aufgrund der hohen Verluste zu sperren bzw. bei Neuanlagen keine Betriebserlaubnis zu erteilen! Bei Anlagen mit raumluftabhängiger Betriebsweise kommen gleich noch mal 5% Verluste hinzu, weil sie die warme Raumluft zur Verbrennung verschwenden und gleichzeitig von draußen die kalte Luft in ihr Gebäude leiten. Hat Ihr Schornstein dann auch noch einen Zug-Begrenzer, der den unterschiedlichen Unterdruck am Kesselende ausgleichen soll und dabei ganz nebenbei Ihnen die warme Raumluft ganzjährig aus dem Gebäude zieht, kann von Effizienz keine Rede mehr sein.

Übrigens werden alle diese beschriebenen Verluste in den sogenannten Messgeräten, die von den Kaminkehrern und Heizungsbaumonteuren verwendet werden, nicht berücksichtigt. Dies ermöglicht dem Kunden gegenüber, einen Abgasverlust zu bescheinigen, der auf keinen Fall der Realität entspricht. Erstaunlich hierbei ist, dass diese Messgeräte völlig legal betrieben werden dürfen und auf dem Markt frei verfügbar sind. Dabei gibt es aber Heizkessel Systeme mit hoher Effizienz, die hier im Folgenden beschrieben werden, und zwar durch Abkühlung der Abgase durch die Raumluftunabhängige von außen separat zugeführte Verbrennungsluft. Dieses kompakte System ist von Heizungssystemtemperaturen unabhängig und gewährleistet Wassertemperaturen bis zu 90°C bei gleichzeitigen Abgastemperaturen von 20°C. Bei dieser Vollbrennwerttechnik erfolgt der Wärmeaustauschprozess in einem dreistufigen Verfahren. Im ersten Wärmetauscher (Stahl) wird durch Übertragung der Wärme auf das Kesselwasser die Abgastemperatur bis auf ca. 65°C reduziert. Im zweiten Wärmetauscher (Kunststoff) wird die Abgastemperatur von 65°C durch die kalte entgegengesetzt strömende Brennerzuluft direkt von außen, auf ca. 40°C reduziert und die Kondensation, und damit der Energiegewinn ermöglicht.

Zum einen wird nun die vorgewärmte Verbrennungsluft dem Brenner, also dem Heizungswasser zugeführt und zum anderen arbeitet dieses System, im Gegensatz zu den oben beschriebenen Systemen, immer effektiver um so kälter es draußen wird und die Anlagen dementsprechende Laufzeiten haben. Bei den geringen Abgastemperaturen genügt normalerweise ein herkömmliches HT-PP Abflussrohr als Abgasführung, was auch den chemischen Anforderungen entspricht. Leider darf laut Gesetzgebung nur ein zugelassenes Abgasrohr eingesetzt werden, mit den gleichen Eigenschaften aber unfassbare 500-1000% teurer.

Dieses herkömmliche HT-PP Rohr hatte in den Jahren von 1991 bis 2001 eine Zulassung als Abgasanlage und zahlreiche Anlagen werden bis heute damit betrieben. Warum diese Zulassung nur bis 2001 gültig war bzw. nicht verlängert wurde, konnte uns bis heute keine der hiesigen Institute beantworten. Eine flexible Verlegung oder Verlängerung des Abgasweges ist mit diesem System ohne Probleme möglich was den Aufstellungsort unabhängig macht und Abgastemperaturen von 20°C und weniger wären mit dieser 3 Stufe des Verfahrens realisierbar.

Noch zu berücksichtigen ist die Tatsache, dass bei der Verbrennung von 1 Liter Öl oder 1m³ Gas ca. 1 bis 1,5 Liter Kondensat anfällt, und zwar immer. Geschieht das nicht im Gerät, so gelangen die Abgase nach draußen und Kondensieren mit all ihren Schadstoffen direkt in der Umwelt, jeden Tag.
Da man dieses Kondensat dann nicht mehr riecht, fühlt oder sehen kann wird diese tonnenschwere erhebliche Umweltbelastung einfach vernachlässigt.

Mit der eben beschriebenen Vollbrennwerttechnik leitet man das anfallende Kondensat über eine Neutralisierungseinrichtung im Gerät kontrolliert, ph-neutral und frei von Schadstoffen ins vorhandene Abwassernetz ab. Um so mehr Kondensat anfällt, um so größer ist Ihre Brennstoffausnutzung bzw. denken Sie immer daran, dass der Brennstofflieferant seinen Preis hat und was Sie davon nutzen hängt von Ihrem Gerät ab. Bei diesem System sind selbst bei einer Finanzierung die Einsparungen wesentlich höher als die Raten!

Einen weiteren wesentlichen Vorteil bietet dieses System, indem man Brenner aller Art einsetzen kann d.h. alle handelsüblichen Fabrikate als Heizöl, Gas oder Pflanzenölbrenner und der Brennstoff kann zu jeder Zeit umgestellt werden, indem Sie einfach nur den Brenner austauschen.
Effizienz ist unser Anspruch mit 20 jähriger Erfahrung in der Brennwerttechnik.

Schreiben Sie uns

Füllen Sie einfach das Formular aus.

Kontakt

Sie haben Interesse an einem Angebot oder bestehen vielleicht offene Fragen?

Kontaktieren Sie uns einfach über das Anfrageformular oder rufen Sie an unter +49 174 606 75 00.

Design, Programmierung & Hosting by Eventomaxx. Die Internet- & Webagentur in Lübeck.